• Nachruf Georg Buß

 nachruf georg buss

„Ein Freund, ein guter Freund …“ – mit diesen Silben fängt eines der bekanntesten Lieder an. Ja – mit Georg Buß verlieren wir nicht nur den Pfarrer der ehemaligen Kirchengemeinde Altwied, nein vielmehr verlieren wir einen Freund.

Ein Freund des Lebens und des gemeinsamen Miteinanders. Wir verlieren einen Freund, der bei allen Schicksalsschlägen viel Trost gespendet hat. Ein Freund, der auch in schwierigen Stunden ein verlässlicher Zuhörer war.

Seine ruhige und besonnene Lebensart hat sich auch auf seine Mitmenschen übertragen. Als Georg Buß im Jahre 1986 die Pfarramtsstelle in Altwied antrat, sollte sich in den nächsten Jahrzehnten zu seinen Gemeindemitgliedern eine besondere Beziehung entwickeln. Ob klein oder groß, ob jung oder alt – allen war Georg Buß zugewandt. Er versprühte Spaß und Freude, inspirierte viele Menschen am Gemeindeleben teilzuhaben und teilzunehmen und ging verantwortungsvoll mit all den vielen Dingen um, mit denen das Leben eines Pfarrers konfrontiert wird. Aus diesen und vielen anderen Gründen, war Pfarrer Georg Buß für die Altwieder, Datzerother und Melsbacher Gemeindemitglieder ein gern gesehener Gast, ein guter und verlässlicher Zuhörer und vor allem ein guter Freund.

Dafür und für all die schönen Dinge, die wir mit Pfarrer Georg Buß erleben durften ein HERZLICHES DANKESCHÖN!

In tiefer Trauer

Ortsbürgermeister Holger Klein